Auftakt der Wächtersberger Flugtage 2015

Der Sommer legte einen Endspurt hin und bescherte Temperaturen von über 30 Grad. Heiß waren aber auch die am Himmel zu bewundernden Kunstflugfiguren.

Nach dem morgendlichen Meeting für die Mitglieder und Helfer, wurden die letzten Vorbereitungen für das Flugtagswochenende umgesetzt. Unter Anderem wurden die Getränke- und Essenspavillons aufgebaut, Absperrungen installiert und die Biertische und Bänke aufgestellt.
Nach und nach trafen weitere am Sonntag am Flugprogramm teilnehmende Flugzeuge ein. Hierzu gehörten die North American AT-6, Pilatus P2 und auch Piper PA-18 Super Cub. Zu Besuch und zu bewundern, kam für den Nachmittag noch eine Me108 Taifun.

Zahlreiche Oldtimer Autos, Motorräder und Traktoren waren zu bestaunen. Das älteste Fahrzeug war von 1923.

Den ganzen Nachmittag gab es bereits in loser Folge Kunstflüge zu bestaunen.
Auch die Modellflugzeuge beeindruckten durch Ihre Größe. Die Christen Eagle im Maßstab 1 zu 2, also halber (!) Größe zum Original! Diese war im Flug kaum vom Original zu unterscheiden und wurde perfekt geflogen vom Thomas Lohrer, der auch “im echten Leben” eine Christen Eagle fliegt. Die Messerschmitt Me 163 Komet mit Ihrem Strahltriebwerk und Überflügen bei 200 Kilometern pro Stunde. Die Yak11 mit ihren 34kg, somit über den für Modellflugzeugen zulässigen 25 Kilogramm und damit Musterzulassungspflichtig.
Zahlreiche Besucher nahmen auch die Möglichkeit eines fünfzehn minütigen Rundfluges wahr.
Am Abend starteten dann noch drei Heißluftballons und der Vollmond begann seine Bahn über das Firmament zu ziehen, während die Sonne für eine schöne Abendröte sorgte.

Anbei ein paar Impressionen vom Tag.

Kommentieren gesperrt.