Zwei Videos von Patrick beim Segelkunstflug

Letzten Sommer flog Patrick Hagel mit dem Vereinsdoppelsitzer ASK21 im Rahmen unseres Flugtages 2019 ein sehenswertes Kunstflugprogramm. Patrik Gerstenlauer hat das Videomaterial geschnitten und zur Verfügung gestellt.

Zum Kunstflug beim Flugtag schreibt Patrick Hagel:

Flug auf unserem vereinseigenen Schulungsflugzeug ASK 21, der Flug startet mit einem Flugzeugschlepp auf 1000 Meter über dem Wächtersberg. Kurz nachdem das Seil vom Motorflugzeug gelöst wurde hab ich dann die Musik starten lassen und dann die Rauchpatronen an den Flügelenden gestartet.
Und ab dann heißt es: 3 Minuten volle Konzentration und viel Spaß haben, einen schönen harmonischen Kunstflug zu fliegen.

 

Ein weiteres Video zeigt Patrick Hagel beim Fliegen der MDM-1 Fox des Fördervereins Segelkunstflug im BWLV, im Rahmen der Kunstflugprüfung zum Goldabzeichen, im Herbst 2018.

Hierzu schreibt Patrick Hagel:

Dies war der Flug zur Erlangung des Leistungsabzeichen Segelkunstflug Gold. Das Programm muss selbst entworfen werden und einen gewissen Schwierigkeitsgrad haben, damit es als Goldenes Abzeichen anerkannt wird.
Das Flugzeug ist vom Förderverein Segelkunstflug und geflogen wurde während der Kunstflugwoche in Hayingen auf der Schwäbischen Alb.

Vereinsflieger: Tutorial Video – Flugdatenerfassung

Denis hat sich die Mühe gemacht die Flugdatenerfassung durchzugehen und dies in Form eines Youtube-Videos bereitgestellt.

Flugtagswochenende 2017 im Zeitraffer

Das Flugtagswochenende vom Samstagmorgen bis Sonntagabend im 2-Minutenzeitraffer

Mai 2016: Auto recovery einer F16 im Sturzflug mit Nachbrenner, Pilot bewusstlos.

Nach einer 8,3 g Kurve verlor der Pilot das Bewusstsein (G-LOC = G-induced loss of consciousness) und die F16 ging aus 17.000 ft in einen Rückensturzflug mit vollem Nachbrenner.
Nach nur 22 Sekunden hat die F16 ein Winkel von fast 50° abwärts genommen und auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigt. Bei einer Geschwindigkeit von 652 kt und einem Winkel von 55° abwärts in einer Flughöhe von 8.760 ft setze das Auto-GCAS System ein fing die Maschine im einer 5 g Kurve ab. Minimale Flughöhe war 4.370 ft, der Radarhöhenmesser zeigte in dem Moment eine Höhe von 2.940 ft über Grund ab, top speed war 692 kt (666 kt = Überschallgeschw.). Es Vergingen keine 30 sec vom Kontrollverlust bis zum Auto recovery Manöver.

Die US Luftwaffe hat 2014 das Auto-GCAS System (Automatic Ground Collision Avoidance System) in ihre F16 Flotte eingebaut. Das hier ist der vierte bestätigte Fall einer Rettung des Piloten durch das System. Wenn das System eine Kollision der Flugbahn mit der Erdoberfläche erkennt (sec 26 des Videos) wird die Maschine in einer fünf g Kurve automatisch abgefangen (erst rollen, dann abfangen) und auf Steigflug gebracht.
RvdH

Cable snaps on USS Eisenhower during landing

Fliegen Sisteron 2015

Auch in diesem Jahr ist eine kleine Gruppe nach Sisteron in Südfrankreich gefahren:

Kunstflug Patrick Hagel

Video: Best of 2014

Interview zum Flugtag 2015

René van der Helm über den Verein FSV Wächtersberg, wie werde ich Pilot und die Frage: „Wie komme ich nach Nizza?“
Martin Losberger berichtet über die Pilatus P2, die auf dem Flugtag 29.-30. August 2015 auf dem Wächtersberg auftreten wird.

Oxana Ditte

Segelkunstflug