Leibertingen Tag 3

Nach dem dritten Wertungstag stehen unsere Flieger in der Gesamtwertung auf den Plätzen:

Club Klasse:
5. W2 Christopher Müller
8. 53 Protzer Timo Hagel Patrick

Standard Klasse:
8. FT Hans-Peter Petzold

Beide bisherigen Wertungstage endeten mit Außenlandungen für unsere Mannschaft (und für viele andere). Es scheint schwierig zu sein. Aber Kopf hoch, Kontinuität zählt!


Dienstag 13.08
3. Wertungstag Juflie Leibertingen

Die letzten zwei Tage sind wir leider nicht dazu gekommen, euch auf dem Laufendem zu halten, Entschuldigung dafür.

Am Sonntag waren für die Clubklasse 170 km und für die Standardklasse 205 km ausgeschrieben.
Anfangs war das Wetter sehr komisch und die ersten Clubklasse Piloten mussten nach erfolglosen Flügen wieder landen.
Ab 14:00 Uhr war dann die Startlinie geöffnet und es konnte losgehen. Wir hatten am Twin leider Probleme mit dem Variometer und mussten nochmals landen um das Problem zu beheben.
Um kurz vor 16:00 konnten wir dann auch die Aufgabe starten. Das Wetter war doch noch so gut dass wir bis zur 2. Wende, Flugplatz Bad Waldsee, sehr gut vorankamen.
Um kurz nach 18:00 nahmen wir die Wende und machten uns auf den Weg die letzten 50 km zum Flugplatz zu fliegen.
Die letzten Kilometer war alles abgeschattet und wir mussten gegen 15km/h Gegenwind kämpfen.
Mühevoll flogen wir Richtung Flugplatz, 19 km vor Leibertingen waren wir dann jedoch so tief dass wir uns dazu entschlossen haben, zu den Donaueschinger Kameraden und zu Chris auf dem Acker zu landen. Um 18:36 landeten wir dann auf dem Acker, der für alle drei Flugzeuge groß genug war.

Am Montag war der Wetterbericht jedoch optimistischer und die Stecken wurden größer.
230 km für die Clubklasse und 270 km für die Standardklasse waren ausgeschrieben.

Die Clubklasse Piloten kamen fast alle nach dem ersten Versuch weg und somit war die Startlinie dann auch schon um kurz vor 14:00 offen.
Auf dem ersten Schenkel hatten jedoch schon viele Piloten Mühe sich überhaupt in der Luft zu halten, in Neuhausen und auf den umliegenden Äckern saßen die ersten dann auch schon.
Timo und ich waren kurz vor der ersten Wende so tief, dass wir uns entschlossen haben in Donaueschingen zu landen und uns von dort heim schleppen zu lassen.

Also sind wir nun bei 2 Wertungstagen für die Wächtersberger und 2 Außenlandungen.
Wir hoffen dass es nicht so weitergeht.
Morgen kommen wir hoffentlich wieder zum Bericht schreiben.

Euer Twin Team
Hagel&Timo

Kommentieren gesperrt.