Sunrise-Fliegen auf dem Wächtersberg

Überm Flugplatz und darunter das Nagoldtal im Nebel

Nach ausführlicher Planung durch unseren Fluglehrer Andreas und Befragung der Mitglieder rückte der große Tag immer näher. Am wunderschönen Morgen des EU-Wahlsonntages trafen sich viele hochmotivierte Piloten auf dem Flugplatz. Das Wetter konnte nicht besser sein, denn am Abend davor hatte es ein wenig geschauert, wodurch sich über Nacht in den Tälern leichter Nebel bildete.

Pünktlich um 04:30 Uhr rollten die Hangartore auf und die Flieger wurden vorbereitet. Dies wurde sehr schnell und konzentriert erledigt, da die 15 Piloten so schnell wie möglich in den Morgenhimmel über dem Wächtersberg starten wollten. Nach kurzem Briefing war es dann soweit und um 05:17 Uhr startete das erste Segelflugzeug über das Wolkenmeer. Zusätzlich konnte man den einen oder anderen Motorpiloten begeistern und es wurden auch Starts mit der KF und WA absolviert. Unter der musikalischen Einlage des Liedes „Guten Morgen Sonnenschein“ wurde die Stimmung immer besser. Nach jedem Flug konnte man den Piloten und Passagieren die Begeisterung förmlich vom Gesicht ablesen.

Stadt Nagold im Nebel versteckt

 

Gemeinsames Frühstück

Nachdem jeder das atemberaubende Panorama aus der Luft betrachten durfte, frühstückten wir noch zusammen. Durch die hervorragende Frühstücksvorbereitung durch Simon sammelten wir mit Rührei und Nutella genügend Kraft für einen langen Flugtag, denn die Wetterprognose versprach gute Wolkenthermik. Mit guten Geschichten und einer musikalischen Einlage auf dem Klavier ließen wir den schönen Morgen ausklingen.

Unser Fazit des Tages ist, dass wir sobald wie möglich ein solches Ereignis wiederholen möchten und eventuell noch mehr Piloten involvieren, denn solche fliegerischen Veranstaltungen stärken den Zusammenhalt ungemein.

Hiermit wollen wir auch allen Vereinskameraden, die Dienst hatten, danken, dass diese den frühen Flugbetrieb auf den Wächtersberg unterstützt haben. Dies ist nicht selbstverständlich, aber wir wissen, dass auch sie viel Spaß hatten.

Steffen Bürkle

 


Bilder von Kevin Bergner:

Kommentieren gesperrt.