Ziellandewettbewerb 2014

Aufgrund des höheren Grases, wurde zunächt das Landefeld gemäht. Markiert wurde dann mit Kreide vom Fußballfeld.

Das Landefeld ist ein fünf Meter breiter Korridor den es galt zu treffen. Ausschlaggebend für Landungswertung ist die Bodenberührung des Sporns. So wird mit jedem Meter hinter der Null-Linie, entsprechend viele Punkte von 100 abgezogen. Für jeden Meter vor dieser Null-Linie wird sogar das Dreifache abgezogen.


Bei fast sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein nahmen zehn Piloten teil. Mit dabei wieder Gäste aus Nagold mit Ihrer ASK21.
Die teilnehmenden Piloten haben in zwei Durchgängen ihre Landekünste bewiesen.

Kommentieren gesperrt.